Sachgebiet Fahrdienst

Das Sachgebiet Fahrdienst ist bei der FF Schwechat ein sehr vielfältiges und arbeitsintensives Sachgebiet.

Mit einem Fuhrpark von 13 Fahrzeugen, 4 Wechselladeraufbauten und mehreren Anhängern gliedert sich dieses Aufgabengebiet in 2 Teile

  • die Ausbildung und
  • die Instandhaltung der Fahrzeuge.

Bei einem Einsatzaufkommen von mehr als 400 Einsätzen im Jahr ist natürlich auch die Beanspruchung der Fahrzeuge und Gerätschaften wie Notstromaggregate und hydraulischen Rettungsgeräte enorm. Umso wichtiger ist es, dass diese ordnungsgemäß gewartet und serviciert werden. Servicetermine sind natürlich einzuhalten und dementsprechend müssen Termine mit Fachfirmen termisiert werden.

Diese Tätigkeiten werden vom Fahrmeister BSB Markus Michel durchgeführt.

Durch den großen Fuhrpark und die hohe Zahl an Einsätzen und Übungen, kann man sich vorstellen, welcher intensive Zeitaufwand hinter der Wartung und Instandhaltung steckt.

Darum gibt es auch einen Gehilfen des Fahrmeisters, LM Sascha Demantke der sich um die Ausbildung auf den Fahrzeugen und Gerätschaften kümmert.

Zum Abschluss dieser Ausbildung nimmt der Fahrmeister eine Prüfung ab und erteilt dem Auszubildenden, nach erfolgreicher Absolvierung, die Fahrerlaubnis am jeweiligen Fahrzeug.

Um den Wissens- und Ausbildungsstand in der Feuerwehr ständig auf einem sehr hohen Niveau zu halten, werden regelmäßig Übungen und Schulungen auf den Fahrzeugen durchgeführt.

 

Sollte einmal ein Schaden oder Defekt an einem Gerät oder Fahrzeug auftreten ist es auch die Aufgabe des Fahrmeisters diese, soferne es in seinen Möglichkeiten liegt, zu beheben oder sich mit einer Fachwerkstätte in Verbindung zu setzen, dass der Schaden so schnell als möglich behoben wird.

 

2857230643.jpg

  

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

          Fahrmeister                             

      BM Markus Michel              

          Fahrmeistergehilfe

     LM Sascha Demantke