13.1.2016 – Jahresbericht

Neuer Kommandantstellvertreter bei FF Schwechat

27 Personen und eine Katze letztes Jahr gerettet

439 Gesamteinsätze – Zahl leicht rückläufig

Alle fünf Jahre wird in NÖ ein neues Kommando bei den Freiwilligen Feuerwehren von der Mitgliederversammlung gewählt. Am 13.1.2016 war Termin bei der FF Schwechat. Der Kommandant ABI Markus Mikeska begrüßte bei der 176. Mitgliederversammlung Bürgermeisterin Karin Bayer, Feuerwehrstadtrat Christian Habisohn, Abschnittskommandant Brandrat Anton Bernhardt sowie Ehrenkommandant Gerhard Schlander .

Einsätze

Bei seinem anschließendem Jahresrückblick und der folgenden Präsentation konnten eindrucksvolle Bilder, die das ganze Einsatzgeschehen der FF Schwechat abdecken, gezeigt werden. Die FF Schwechat konnte im Jahr 2015 27 Personen und eine Katze aus Zwangslagen befreien. Insgesamt wurde zu 439 Einsätzen, die sich in 226  technische Einsätze, 88 Brände und 125 Brandsicherheitswachen unterteilen, ausgerückt. Die wohl schwierigsten Einsätze waren der Wohnhausbrand  in dicht verbautem Gebiet in der Wachegasse und die LKW Bergungen, besonders der schwere Verkehrsunfall auf der Auffahrt von der S1 zur A4, wo sich ein vollbesetzter Reisebus überschlug. Wenn man die Einsatzstunden und die eingesetzten Männer zusammenrechnet, waren 3117 Mann 3867 Stunden im Einsatz. Dabei wurden mit den Einsatzfahrzeugen 7135 km zurückgelegt.

Weiterbildung

Zur Fortbildung wurden 54 Übungen veranstaltet (528 Mann/1164 Stunden). 110 Kameraden nahmen an 77 Ausbildungsmodulen im Bezirk und in der NÖ Landesfeuerwehrschule teil.

Alarmierung

Von den 5 hauptamtlichen Disponenten wurden im abgelaufenen Jahr 1126 Alarmierungen für den Abschnitt Schwechat Stadt und Land sowie für die Gemeinden durchgeführt.

Neue Fahrzeuge

Im Jahre 2015 wurden ein neues Wechselladerfahrzeug mit einem 26 mt Bergekran, ein Mannschaftstransportfahrzeug und ein Versorgungsfahrzeug in Betrieb genommen. Das WLF wurde vom NÖ Landesfeuerwehrverband mit 60% gefördert. Das Versorgungsfahrzeug wurde mittels Sponsoren der Stadt Schwechat finanziert. Insgesamt wurden 2015 mit den Einsatzfahrzeugen 47.326 km zurückgelegt.

Neue Geräte

Ein XXL Rettungstuch, für extrem schwere Personenrettungen, ein neues Einsatzzelt und diverse Einsatzuniformen wurden angekauft.

Sonstige Tätigkeiten

Für Pressearbeit, Reparaturen an Fahrzeugen und im Feuerwehrhaus, für Service an Einsatzgeräten und Arbeiten in den Sachgebieten wurden bei 356 Tätigkeiten von 962 Männern 2350 Stunden aufgewandt.

 8256 Stunden für die Mitmenschen

Insgesamt opferten 4719 Mitglieder 8256 Stunden ihre Freizeit für ihre Mitmenschen.

Wahl

Bei der anschließenden Wahl wurde Kommandant Markus Mikeska mit 51 Stimmen von 58 Wahlberechtigten als Kommandant der FF Schwechat bestätigt. Bei der Kommandantstellvertreterwahl standen zwei Mitglieder zur Auswahl. Marcus Winkler wurde mit 44 von 58 Stimmen zum neuen Kommandanstellvertreter gewählt. Beide nahmen die Wahl an und wurden daraufhin von Bürgermeisterin Karin Bayer angelobt.

Neuaufnahmen/Beförderungen

Neu aufgenommen wurden Benjamin Doppelhofer, Stefan Marjanovic, Herbert Mayer, Florian Stimpfl, Michael Schaffer.

Bei den anschließenden Kurzansprachen wurde den Männern für ihre Leistungsbereitschaft der Bevölkerung gegenüber gedankt. Heutzutage ist es etwas Besonderes, wenn man unbezahlt und freiwillig zu jeder Tages- und Nachtzeit ausrückt um seinen Mitmenschen zu helfen. Insbesonders die Art und Schwere der Einsätze fordert. Abschnittskommandant Bernhardt berichtete, dass bereits Gespräche mit dem Feuerwehrbezirk Bruck geführt wurden. Mit 1.1.2017 wird ja der Bezirk Wien Umgebung aufgelöst, dass natürlich auch Änderungen bei den Feuerwehren bedeutet.


924081706.JPG

1305742666.JPG

1585663164.jpg

1675846924.jpg

608378844.jpg

421738092.jpg

2608046525.jpg

2786297869.jpg

3568535298.jpg

3937045903.jpg