Samstag, vor Dienstbeginn. Der BSB eines in Schwechat ansässigen Baumarktes zündet eine Rauchpatrone im Bereich der Information. Unser Kommandant war bereits anwesend. Die Mitarbeiter wußten nichts von dieser Übung. Die Brandmeldeanklage schlug Alarm und eine Mitarbeiterin bemerkte, dass es wirklich raucht und schlug zusätzlich Alarm. Die Feuerwehr Schwechat wurde mittels TUS Anschluß vom Brand informiert und wir rückten kurz darauf mit dem ULF, dem TLF 4000 und der Teleskopmastbühne aus.

 

Die Lage

Der Baumarkt befindet sich in einer Gewerbezone, als alleinstehendes Objekt, auf jeder Seite von einer Straße umgeben. Als Wasserversorgung stehen 3 Oberflurhydranten zur Verfügung.

 

Unsere Lage

Kurz nach dem Alarm sind wir mit zwei Tanklöschfahrzeugen und einer Teleskopmastbühne ausgerückt, zwei Atemschutztrupps standen bereits nach dem Eintreffen für den Einsatz zur Verfügung.

Bei unserem Eintreffen stand die Belegschaft am Sammelpunkt (2 Personen fehlten). Der BSB machte sich bemerkbar und konnte unseren Einsatzleiter vom Brandherd und den fehlenden Mitarbeitern informieren. Der Brandherd wurde durch die zugegangenen Brandschutztüren vom restlichen Markt abgeschottet. Ein fehlender Mitarbeiter war unverletzt in der Tiefgarage, der zweite kam kurz darauf zum Sammelpunkt (war am WC).

Während die restliche Mannschaft die Wasserversorgung sicherstellte, ein C-Hohlstrahlrohr zur Brandbekämpfung mit genügend Schlauchreserve aufbaute, eine Zubringleitung vom Hydrant herstellte war der 1. Atemschutztrupp (ULF)  ins Gebäude eingedrungen um mittels Kübelspritze den Kleinbrand abzulöschen. Ein zweiter Atemschutz trupp (TLF) stand als Rettungstrupp vor dem Gebäude in Bereitschaft.

Kurz darauf kam "Brand aus".

Eine abschließende Besprechung mit allen Teilnehmern (Baumarkt und Feuerwehrmänner) beendete die Übung.


2008847704.JPG

3378574510.jpg