Ein Anblick wie auf einem Schlachtfeld bot sich den Einsatzkräften in der Nacht zum Samstag. Über 3 Spuren inklusive Straßengraben verteilten sich Fahrzeugteile, Anhänger, Verkehrsschilder, Leitpflöcke, Erde...

Um 23:23 lief ein Notruf in der Feuerwehrabschnittsalarmzentrale ein, daß auf der A 4 Fahrtrichtong Ungarn, im Bereich der kürzlichen schweren Verkehrsunfälle wieder ein Unfall passiert sei.

Ein Klein LKW mit Anhänger kam von der Straße ab, schleuderte und landete auf der Fahrerseite liegend am 3. Fahrstreifen.  Sein mitgeführter Anhänger riß ab und kam teils auf der Fahrbahn, teils im Straßengraben schwer beschädigt zum Stillstand. Die Unfallstelle wurde bereits von der Polizei abgesichert. Die Bergung der beiden Fahrzeuge machte eine Totalsperre der A4 notwendig. Mittels Seilwinde wurde der Anhänger und in weiterer Folge auch das Zugfahrzeug geborgen.

Die stark verunreinigte Fahrbahn wurde von der ASFINAG gereinigt, sowie beschädigte Verkehrsschilder entfernt. Nach rund zwei Stunden konnte die Sperre wieder aufgehoben werden.

 


189385418.jpg

1290383386.jpg

1904843178.jpg

3282650554.jpg

2986083947.jpg