Am frühen Abend des 02. April wurde die Feuerwehr Schwechat zu einer Türöffnung in ein Mehrparteienhaus im Stadtgebiet alarmiert.

Aufgrund eines Windstoßes flog die Türe einer im ersten Obergeschoss befindlichen Wohnung zu. Die Wohnungseigentümer waren zu diesem Zeitpunkt kurz im Gangbereich vor der Wohnung. Da die Wohnungseigentümer gerade am Kochen waren stand ein Kochtopf am Herd. Kurze Zeit nach der Alarmierung konnte sich die im Haus anwesende Mannschaft mit einem Tanklöschfahrzeug auf den Weg zur Einsatzadresse machen.

Bei der Ersterkundung wurde bereits im kompletten Gangbereich vor der Wohnung intensiver Rauch wahrgenommen. Sofort  rüstete Sich ein Atemschutztrupp zur Erkundung und erforderlichenfalls zur Brandbekämpfung aus.

Zwischenzeitlich konnte ein couragierter Nachbar über einen benachbarten Balkon die Balkontür gewaltsam öffnen und das bereits brennende Kochgut vom Herd entfernen und die Wohnungstür von innen öffnen. Das besagte Kochgut wurde vom Atemschutztrupp im freien gesichert abgestellt und die betroffenen Bereiche kontrolliert.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde das gesamte Stiegenhaus kontrolliert und mittels Druckbelüftungsgerät rauchfrei gemacht.

Vielen Dank für das beherzte Eingreifen des Nachbarn der durch seinen Einsatz die Gefahr für die im Gebäude anwesenden Personen gebannt und einen enormen Sachschaden durch die Rauchentwicklung verhindert hat.

1005297497.jpg

4148273095.jpg

1241571490.jpg

714397313.jpg