Während den Auspumparbeiten des Kellers wurden wir von Anrainern eines gegenüberliegenden Hauses auf einen Jungvogel aufmerksam gemacht, der in ein Ölfass gestürzt ist.
Beherzt wurde der Vogel mittels warmen Wasser und Tüchern gesäubert und im Anschluss so gut es ging noch vor Ort der Großteil des Öls mittels steriler Wundauflagen entfernt.
Anschließend wurde der Vogel, welcher aufgrund seines enormen Kampfgeistes den Namen „Warrior“ von uns bekommen hat, in die veterinärmedizinische Universität Wien gebracht und nach einer Erstsäuberung durch das veterinärmedizinische Personal auf der Notfallambulanz aufgenommen. Vielen Dank an dieser Stelle auch an das Team der veterinärmedizinischen Universität Wien.
Wir hoffen das der kleine Vogel schon bald wieder in Freiheit entlassen werden kann.3540173483.jpg

2616993171.jpg

3398514304.jpg

158718281.jpg

368328079.jpg

3735612970.jpg