Wir wurden um 16:14 zu einem Brandverdacht in die Himbergerstraße gerufen. Besorgte Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, da es im ganzen Stiegenhaus nach Brand roch. Kurz nach der Alarmierung rückten das Universallöschfahrzeug, die Teleskopmastbühne und das Tanklöschfahrzeug 4000 aus. Schon bei Betreten des Stiegenhauses machte sich Brandgeruch bemerkbar. Da es aus der betroffenen Wohnung keine Rückmeldung gab, wurde die Türe gewaltsam geöffnet. In der Wohnung wurde niemand vorgefunden. Die angebrannte Speise dürfte schon länger nicht mehr am Herd gestanden sein, doch der Geruch zog sich ins Stiegenhaus. Die Wohnung wurde gelüftet und ein neues Kastenschloß eingebaut.

Die Nachbarn konnten beruhigt werden und der Wohnungsmieter wurde von der Polizei verständigt. Wir rückten wieder ein.

3985552282.jpg