In einer Tiefgarage in Schwechat kam es am 02.09.2014 gegen 12:00 Uhr zu einem nicht alltäglichen Einsatz für die freiwillige Feuerwehr Schwechat.
Aus bisher unbekannter Ursache kam es bei einem Fahrzeug zu einem technischen Defekt und die automatische Sitzverstellung begann den Fahrersitz nach vorne zu bewegen. 
Der Fahrer wurde zwischen Lenkrad und Sitz dermaßen eingeklemmt, dass ihm das Atmen schwer fiel und er sich nicht mehr selbst befreien konnte. 
Zum Glück reagierte die Frau des Fahrers sehr schnell und stellte geistesgegenwärtig die Zündung ab, was ein weiteres Einquetschen des Fahrers verhinderte. 
Nach der Patientenbeurteilung und Stabilisierung des Kreislaufes durch die Sanitäter der Feuerwehr Schwechat, konnte begonnen werden den Fahrer aus seiner misslichen Lage zu befreien. Mittels hydraulischem Zylinder wurde der Sitz nach hinten gedrückt und der Fahrer konnte mittels Spineboard gerettet werden.
Nachdem der Fahrer aus dem Fahrzeug befreit war, konnte er dem Rettungsdienst übergeben werden.
Das Fahrzeug wurde in eine freie Parklücke in der Tiefgarage gestellt und gegen Wegrollen gesichert.

386652904.jpg

3935228003.jpg

2116504546.jpg

.