8.8.1974 Neubachbrücke

Aus der Schwechater Rundschau

Demolierte Brücke; LKW-Zug-Wrack

Schwechat

Johann K. überschätzte offenbar die Kraft seines LKW-Zuges. Am 8. August gegen 16:20 Uhr fuhr er auf der Mannswörtherstraße in Richtung Mannswörth. Offensichtlich war er viel zu schnell unterwegs und kurz vor der Neumühlbrücke kam er ins Schleudern, prallte links und rechts gegen das Brückengeländer und kam schließlich quer zu stehen. Bei diesem oftmaligen Anprall an das Brückengeländer wurde die Brücke schwer beschädigt und der LKW Zug löste sich in seine Bestandteile auf. Verstreut lagen Räder, Achsen, Bordwände usw. herum. Der Unfallplatz glich einem Schlachtfeld. Bei Johann K. wurde ein Alkotest durchgeführt, der ein positives Ergebnis aufwies. Der Führerschein wurde dem alkoholisierten Lenker abgenommen. Die schwere Beschädigung des LKW Zuges und der Brücke machte einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat notwendig. Für einige Zeit musste die Mannswörtherstraße gesperrt werden, bis die meisten Wrackteile entfernt waren. Selbst dann musste noch eine Seite der Brücke gesperrt bleiben. Der Unfall bewirkte beträchtliches Aufsehen.

SubmitSubmit