40 Hektar Feld verbrannt, "Dust-Devil" war zu sehen

Am Vormittag des 14.07.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwechat, gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Schwechat - Kledering, zu einem Flurbrand alarmiert.

Schon bei der Anfahrt konnte eine große Rauchentwicklung wahrgenommen werden, worauf die Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Mannswörth, Freiwillige Feuerwehr Schwechat-Rannersdorf, Betriebsfeuerwehr Brauerei Schwechat und die Berufsfeuerwehr Wien nachalarm...iert wurden.

Gemeinsam konnten, unter Bildung mehrerer Einsatzabschnitte, eine Strohpresse, sowie 45 Hektar des Feldes abgelöscht bzw. ein Übergreifen auf den angrenzenden Bahndamm sowie den Windschutzgürtel verhindert werden.
Mit einem Mannschaftsstand von knapp 100 Feuerwehrmännern aus 6 Feuerwehren konnte nach rund zweieinhalb Stunden "Brand Aus" gemeldet werden.
Unter enger Zusammenarbeit wurde die Wasserversorgung mit einem Pendelverkehr mehrerer Tanklöschfahrzeuge gesichert, und die restlichen Glutnester abgelöscht. Aufgrund des immer wieder herrschenden Windes fingen vereinzelt Glutnester Feuer, wodurch sich die Löscharbeiten erschwert haben.

Der ORF-Wetterredaktion zufolge handelte es sich bei der Rauchsäule um einen sogenannten „Dust Devil“ („Staubteufel“), der durch die Hitze des Brandes entstand und durch den Bodenwind aufgewirbelt wurde.
https://noe.orf.at/news/stories/2924575/

Nach rund 6 Stunden konnten sämtliche Feuerwehren einrücken und ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

213824763.jpg

4181594683.jpg

3198052587.jpg

1988028315.jpg

836672843.jpg

3012430490.jpg

1260310059.jpg