Am Abend des 29.04.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwechat zu einem Schadstoffeinsatz, mit den Stichworten "Gasgeruch in Wohnhaus", alarmiert. 
Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte im Bereich des Heizraumes tatsächlich der Geruch des Geruchsstoffes Tetrahydrothiophen (wird als Geruchstoff in Erdgas eingesetzt, da Erdgas nahezu geruchlos ist.) wahrgenommen werden. 

Umgehend wurde die Gaszufuhr des Wohnhauses abgesperrt sowie das zuständige Gaswerk verständigt, diese rückten mit Spezialmessgeräten an um das Leck ausfindig machen zu können.

 

1220266148.jpg

10074844.jpg

2022141057.jpg

3120424889.jpg

2274112230.jpg