Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Nachmittag des 1.April 2017 zu einem Brand zweier Strohtristen auf einem Feld nahe des Aichhofes an der B10. 
Die Freiwillige Feuerwehr Schwechat rückte umgehend mit einem Kommando Fahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug sowie dem Wechselladerfahrzeug mit einem 5000 Liter Wassertank aus. 
Aufgrund der mangelnden Wasserversorgung auf den Feldern wurde die Freiwillige Feuerwehr Mannswörth zu Unterstützung alarmiert, diese richtete einen Pendelverkehr zum nächsten Hydranten ein, welcher über drei Kilometer entfernt lag. 

Als besonders schweißtreibend stellte sich die Arbeit des zerteilen der Strohtriste heraus, so wurde nach rund drei Stunden eine Ablöse der im Einsatz stehenden Kameraden angefordert, sowie ein Traktor. Jene Kameraden welche an diesem Tag die FEUERwehrOBJEKTIV Fachtagung 2017 besuchten, rückten direkt zum Einsatzort ab und lösten die erschöpften Kameraden ab. 

Nach weiteren drei Stunden konnten die Kameraden einrücken und die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus herstellen. 

Am nächsten Morgen führte die Freiwillige Feuerwehr Schwechat eine Nachkontrolle durch, bei welcher noch vorhandene Glutnester abgelöscht wurden.  

 

3584161048.jpg

3191546913.jpg

353938350.jpg

1158616249.jpg

2022672458.jpg840745358.jpg